Christof Kimmich

Abstrakte Malerei

Blücherstraße 42, 10961 Berlin

www.c-kimmich.de

Ausgehend von der architektonischen Ausbildung hat sich meine Malerei über die Grafik zu freien Farbkompositionen entwickelt. Im Hauptthema, den sogenannten Farbkörpern, wird Architektur auf Struktur und Material reduziert. Weitere Themen wie Linearität (Linearen) und Kalligrafie bzw. Kryptographie  (Skripte) erweitern das Spektrum der Architektur.

Nach langem Vorlauf wird eine Komposition, basierend auf einer vagen Vorstellung, spontan und emotional umgesetzt. Durch den Auftrag von deckenden und lasierenden Farbschichten mit groben Werkzeugen wie Spachtel, Lappen und Schwämmen wird das Thema konkretisiert. Der ursprüngliche Gedanke verschwimmt dabei zusehends, wird reflektiert, aufgegeben und wieder gesucht, Farbflächen werden aufgelöst, ausgebessert, erweitert und verändert. Die daraus scheinbar zufällig entstandenen Strukturen werden zum Impuls für die weiteren Schritte, das Bild bestimmt die weitere Entwicklung.

VITA
1961                     Geboren in Reutlingen (Baden-Württemberg)
1983-1988          Architekturstudium FHT Stuttgart
Seit 1988            Selbständige Tätigkeit als Architekt
1995                     Umzug nach Berlin

Stilistische Schwerpunkte
Seit 1989             Grafische Malerei
Seit 2001             Fotografie und Fotomalerei
Seit 2008             Abstrakte Malerei